Der Trauer Raum geben

"Nichts ist gewisser als der Tod, nichts ungewisser als seine Stunde": Bei aller augenscheinlichen Logik, die hinter diesem berühmten Wort des Theologen und Philosophen Anselm von Aosta steckt, bringt doch genau dieser Umstand - das Nichtwissen, wann der unausweichliche Tod eintritt - allerlei Ängste, Zweifel und Unsicherheiten mit sich.
Der Tod eines jeden ist so einzigartig wie seine Persönlichkeit, und so individuell sind auch die Trauerreaktionen der Hinterbliebenden. Sie reichen von äusserlicher Gefasstheit über vollkommene Apathie bis hin zu höchsten, zur wehsten Verzweiflung, ja manchmal sogar zu Wut und Aggression. In welcher Art, mit welcher Wucht sich diese unaussprechlichen Gefühle des Leids und des Schmerzes auch immer entlanden: Wichtig ist, der Trauer Raum geben. Eben diesen Raum für den letzten innigen Abschied in einer ruhig-friedvollen Atmosphäre zu schaffen und zu gewährleisten, erachten wir als unsere erste Pflicht.

Rolf Lambrigger, Geschäftsführer
Bestatter mit eidg. Fachausweis

banner-gedenkportal
gedenkportal-film_230

Filmportrait

FORUM GOMS 2016

IMAG0116

Das Forum Goms 2016 gehört der Vergangenheit an.
Wir bedanken uns für die vielen Besuche an unserem Stand und die schönen und interessanten Gespräche.

IMAG0112
IMAG0128
IMAG0122